Telefon: 0163-3506373 Email: ladyreena@freenet.de


Lady Reena, Bullwhip, Rohrstock

Flag/Spanking ist für viele Sadomasochisten wesentlicher Teil der gemeinsamen Erotik. Ein Aufpeitschen der Lust, im wahrsten Sinne des Wortes. Abheben durch das wirken der vielfältigen Schlaginstrumente (Paddel, Canes (Rohrstöcke), Ruten, Riemen, Gerten, Flogger, Peitschen).Flagg/Spanking kann ein Rollenspiel real werden, fühlbar werden lassen. Die unartige Sissy wird "übers Knie gelegt". Der Häftling, im Verhör durch Schläge zur Aussage ermuntert. Oder der zu einer Anzahl Schläge verurteilte Straftäter.

Eine ausgiebige Flag/Spanking Session kann Spuren auf dem Körper des passiven Partners hinterlassen. Spuren, die von vielen als schön empfunden und mit Stolz getragen werden. Und am nächsten Tag angenehme Erinnerungen wecken. Sind Spuren nicht erwünscht, ist es möglich intensiv zu spielen, ohne Spuren zu hinterlassen.

Die Möglichkeiten sind vielfältig. Spanking, die erotische Züchtigung/Stimulation mit der Hand, zeichnet sich durch körperliche Nähe und intensives Empfinden aus. Egal ob in einem erotischen Rollenspiel die unartige Zofe, oder Sissy übers Knie gelegt wird und ihre Strafe empfängt. Oder es um das reine Genießen einer Spank Session geht. Einfach so, oder streng gefesselt, ausgeliefert und der Sinne beraubt für ein intensives Empfinden zwischen Schmerz, Lust, Zuwendung, Nähe und Distanz. Flagellation, konsequente englische Erziehung, Abstrafen mit dem Rohrstock und anderen Straf-Instrumenten. In kühler Distanz ohne Gnade in festgelegter Höhe verabreicht.

Oder als Flag/Spanking Session mit dem Ziel den Probanden körperlich zu erregen und ihn fliegen zu lassen. Konsequent, aber sensibel bis an Grenzen gehend, ohne diese zu überschreiten. Ein Wechselspiel aus Lust und Schmerz, Nähe und Distanz, das intensives Erleben und höchstes Erregen garantiert. Für eine solche Session ist Zeit nötig, deshalb solltest du als Minimum eine Stunde rechnen. Dabei bedeutet eine Stunde oder mehr Flag/Spanking nicht, das du zerschlagen und blutig nach Hause gehst.

Ich mache keine der oft angebotenen "Auspeitschungen", welche bei genauem Hinsehen nichts weiter als planlose Prügeleien sind. Wer solcherart Haue sucht, ist bei mir falsch und kann sich an die örtlichen Hooligans oder Skinheads wenden. Die können eine wüste Schlägerei besser inszenieren.

Ich mag das Wechselspiel zwischen Schmerz und Lust, zu sehen, wie du abhebst. Ich genieße die körperliche Reaktion auf das, was während der Session passiert. Dafür steht eine breite Palette an schlagkräftigen Hilfsmitteln, die ich beherrsche, zur Verfügung. Rohrstöcke in entsprechenden Längen von durchschnittlich einen Meter, welche die Bezeichnung Stock verdienen. Für Genießer in verschiedenen Stärken, Holzarten und Formen, geschält oder ungeschält, ummantelt oder pur.Auch der berühmt (berüchtigte) Teppichklopfer fehlt nicht. Das ganze für intensives Erleben auch gewässert.(2 Tage Voranmelden ist in diesem Fall dringend erforderlich). Flogger in vielen Ausführungen von Rosshaar über Leder bis hin zu Gummi, Metall und Kunststoff. Paddel Single Tails, Katzen, Tawsen und die ­Bullwhip.

Die streicheln, spürbar massieren, aber auch schmerzhaft zubeißen können. Ich schlage zielsicher und ausdauernd. Dosiere sicher nach Erfordernis zwischen Streicheln, Massieren und schmerzhaften Zubeißen des Schlagwerkzeuges der Wahl. Spuren sind bei einer intensiven Session schwer vermeidbar, aber nach wenigen Tagen verschwunden. Sofern erforderlich ist, geht es ohne. Natürlich kann sind sie auch bewusst zu erzeugen. Lass uns darüber reden.

Garantiert wirst du bei mir keine durch Fehlschläge zerschlagenen, oder sinnlos blutig geschlagene Körperteile, dauerhafte körperliche Schäden bekommen. Allerdings kann ein gewisses Sucht Potenzial nicht ausgeschlossen werden. ;-).

Für alle, die mehr wissen möchten, das sichere Handhaben diverser Schlaginstrumente erlernen, oder sich für das Thema interessieren führe ich Workshops und Einzel-Unterweisungen durch.