Telefon: 0163-3506373 Email: ladyreena@freenet.de

 


Niemand muss das Unbekannte fürchten, weil jeder Mensch das erreichen kann, was er will und was er braucht. Paulo Coelho


Gummiherrin- Gummiärztin Lady ReenaDu hast Fragen zu einer Session mit mir? Hier findest du Antworten.

Für alle lesefaulen, hier eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Dinge die mir am Herzen liegen. Weiter unten gibt es Erklärungen auf konkrete Fragen.

Du möchtest deine Phantasien real erleben? Schön, dann mach mit mir einen Termin. Wenn du nicht über deine Träume und Phantasien reden magst, schreib mir eine Mail. Hab keine Scheu mir deine Phantasien zu offenbaren, egal was es ist, ich habe bestimmt schon einiges zu Gesicht, bzw zu hören bekommen. Wir könnnen über alles reden. Ein "Nein" zu Dingen die ich aus verschiedenen Gründen nicht mache, ist allerdings endgültig und steht nicht zur Diskussion.

Hast du einen Termin, dann erwarte ich Pünktlichkeit, oder zumindest eine Info wenn du dich verspätest. Ich bin ­keine Pünktlichkeits-Fanatikern die ausrastet, wenn es ein paar Minuten später wird. Mir ist es lieber, wenn du ordentlich fährst, entspannt ankommst, als auf Biegen und Brechen zu versuchen eine Zeit einzuhalten. Kannst du nicht zu einem vereinbarten Termin erscheinen, dann erwarte ich in jedem Fall so früh wie möglich eine Absage. Du musst mir nichts erklären, oder Ausreden finden, mir genügt die Info, dass du nicht kommst, da ich eine Session gründlich und oft aufwendig vorbereite, und mir Zeit für dich nehme, die ich Falle deines Nichterscheinens natürlich sinnvoller nutzen möchte.

Dein Erscheinen im Studio verpflichtet dich zu nichts. Ich weis, dass es Enttäuschungen aufgrund nicht eingehaltener Versprechungen, verpfuschter oder dilettantisch ausgeführter Praktiken oder Unvermögen gibt. Das wirst du bei mir nicht erleben. Ich spiele ehrlich, mit offenen Karten, und nehme mir Zeit für ein ausführliches Vorgespräch. Du kannst mich im Vorgespräch alles fragen, was dich bewegt, und dir, wenn du möchtest, auch vorher alles ansehen. Ich habe nichts zu verheimlichen oder zu verstecken. Erst wenn du und ich überzeugt sind, dass es passt, beginnt die Session. Andernfalls kannst du wieder gehen, ohne böse Worte, oder irgendeine Verpflichtung. Nach der Session können wir, wenn du magst, über das erlebte reden. Ich freue mich auch immer über eine Mail, mit einem Bericht über die erlebten Eindrücke. Sachliche Kritik ist dabei ausdrücklich erwünscht.

Sessionzeit, die Zeit welche du bezahlst, beginnt, wenn du fertig zum Spielen bist, und endet, wenn wir die Session beenden. Dabei sehe ich nicht penibel auf die Uhr und mache meist zehn bis zwanzig Minuten länger. Die Zeit zum Umziehen, duschen, Vor- und Nachgespräch ist zusätzlich und kostet nichts. Du solltest wenn du beispielsweise eine zwei-Stunden-Session möchtest, drei bis dreieinhalb Stunden im Studio einplanen.

Ich lasse dich niemals alleine, während du hilflos fixiert bist. Ich bin zu jeder Zeit in deiner Nähe und kann eingreifen, wenn es Probleme gibt. Du bist sicher, ich passe auf dich auf und es besteht keine Gefahr für dich oder das offen legen deiner Identität gegenüber Dritten. Auch wenn ich zum Anregen deiner Fantasie verbal und mithilfe kleiner Tricks den Eindruck erwecke, das du allein gelassen, auf dich, oder zur Schau und bloßgestellt wirst.

Außerdem erwarte ich ein Mindestmaß an Kommunikation. Reden, zucken/zappeln, schreien. Das funktioniert auch geknebelt oder fixiert. Masken und Bondage sollen keine unangenehmen Nebenwirkungen wie Starkes drücken, kneifen oder einschneiden haben. Besonders wenn du ein Kribbeln, oder einschlafen von Händen Füßen bei Fesseln und Bondage bemerkst solltest du dich bemerkbar machen. Drückt ein Bondage unangenehm, oder schläft dir etwas ein, ist es überhaupt kein Problem das zu ändern oder komplett neu zu machen. Ich bin erfahren, und kann deine Reaktionen richtig interpretieren. Daher werde ich in der Session nur in Ausnahmefällen fragen, wie es dir geht, um sie nicht zu stören. Damit das funktioniert, musst du Reaktionen zeigen, oder dich bemerkbar machst, wenn du meinst, das etwas nicht stimmt.

Du kannst um Gnade bitten, sofern du meinst, dass es zu heftig ist. Dies beeinflusst den Spielverlauf nicht negativ. Je genauer ich dich und deine Grenzen kenne, desto intensiver wird dein Erlebnis. Wie ich mit den Informationen umgehe, kannst du nicht beeinflussen. Deshalb bleibt die Spannung erhalten. Die Möglichkeiten reichen von vorläufiger Ignoranz, verringern der Intensität, dem Abbruch einer Aktion, bis zu einer kurzen Pause. Die komplette Session werden wir nur in absoluten Ausnahmefällen abbrechen.

Wenn du magst, benutzen wir ein Safewort oder den Ampelcode. Müssen wir aber nicht, weil ich erfahren genug bin, um deine Grenzen rechtzeitig zu erkennen, bzw deine Reaktionen richtig zu interpretieren. Habe ich Zweifel, vergewissere ich mich entsprechend. Ein Verzicht verstärkt den Kick des ausgeliefert seins. Bist du unsicher und fühlst dich mit dieser Option wohler, ist es kein Problem sich darauf zu verständigen.


Begriffsdefinitionen Safewort, Ampelcode

Safewort : Ein Safewort wird benutzt, um eine Aktion, oder Session von Subseite abzubrechen. Falls Grenzen verletzt oder überschritten werden, oder eine Situation entsteht, die einen Abbruch der Session aus deiner Sicht nötig machen. Ich benutze in der Regel kein Safewort, außer du möchtest eines.

Wenn du unsicher bist, würde ich den Ampelcode bevorzugen.

Ampelcode : Bedeutet Grün = alles in Ordnung. Gelb = Geht noch gerade, nicht toller. Rot = Stopp, Abbruch der Aktion, aber nicht der Session. Der Ampelcode hilft Grenzen besser zu erkennen und einzuschätzen. Wenn Dom nachfragt und Sub eine Farbe nennt, kennt Dom den momentanen Zustand seines Subs auch ohne eindeutige oder nicht sicher interpretierbare Reaktionen. Sub kann auch aus eigener Initiative, sofern er es für erforderlich hält, eine entsprechende Farbe nennen. Das ist besonders bei Erstkontakten eine gute Möglichkeit intensiv zu spielen, ohne Grenzen ernsthaft zu verletzen, und um anfängliche Ängste und Bedenken abzubauen.

Egal wofür du dich entscheidest, und wenn du Safewort oder Ampelcode benutzt, werde ich keine Session abbrechen, sondern im Zweifelsfall dir die Entscheidung überlassen.

Domina, Bizarrlady Reena, Gerte

 

Weitere Fragen und Antworten vor einer Session

Ich schreibe lieber. Kann ich meine Fantasien und Wünsche mailen?
Das du lieber schreibst ist völlig in Ordnung. Viele können ihre Gedanken leichter schriftlich mitteilen. Auch mir kommt das sehr entgegen, da ich im Vorfeld oder während der Session noch einmal nachlesen kann. Dabei mache ich keinen Drehplan, oder arbeite die Punkte nach Liste ab. Die Spannung des ungewissen bleibt dir in jedem Fall erhalten. Du musst dir keine Gedanken machen wenn du etwas nicht magst, oder magst und mir das mitteilst. Ich sehe das nicht als "Wunschzettel", sondern als Infos für eine gelungene Session. Für mich istr es wichtig deine Vorlieben, Wünsche und Ängste zu kennen. Deshalb freue ich mich von dir zu lesen.

 


Ich habe ausgefallene Fantasien und weis nicht wie du darauf reagierst, oder ob du das falsch verstehst und beleidigt bist.
Bei mir musst du dir in dieser Hinsicht keine Gedanken machen. Ich sage oder schreibe, wenn mir etwas nicht passt. Ich bin auch nicht zimperlich oder beleidigt wenn etwas missverständlich oder falsch verstanden ankommt frage ich nach.


Ich habe ein Bild einer Session im Kopf, spezielle Wünsche und Fantasien. Darf ich die dir mitteilen oder ist das ein verbotener Wunschzettel?
Natürlich musst du mir deine Wünsche und Fantasien, wenn du Vorstellungen oder Bilder zum Ablauf einer Session hast mitteilen. Da ich nicht hellsehen kann, ist es für mich wichtig, deine Wünsche, Sehnsüchte und Fhantasien zu kennen. Natürlich auch deine Tabus und Ängste. Es wäre dumm das vorab zu ignorieren, denn jede Information, die ich von dir bekomme hilft mir die Session so zu gestalten, dass es für dich ein geiles Erlebnis wird.


Ich habe Wünsche und Gedanken zu einer Art Drehbuch für die Session. Wenn ich diese mitteile verliere ich die Spannung weil du dich daran hälst und ich genau weis was passiert?
Die Spannung bleibt. Diese Informationen sind für mich kein Drehbuch, sondern Dienen der Inspiration und dem Festlegen eines groben Kurses. Das Drehbuch entsteht während der Session in meinem Kopf aus einer Mischung der Infos vorab, deiner Reaktionen auf meine Aktionen und der Gesamtsituation.


Wie lange vorher muss ich einen Termin vereinbaren?
Das ist dir überlassen. Ich habe keine festen Zeiten oder Gepflogenheiten. Wenn es geht, mache ich die Session. Einige Tage vorher erhöhen natürlich die Chance, dass ich zum Wunschtermin auch wirklich Zeit habe. Wenn du spezielle Outfit- oder Ausstattungswünsche hast, besonders groß oder klein bist, (gilt besonders für TV, Sissys, Gummiobjekte, Latexsklaven, Gummipuppen) ist es notwendig einen Termin mit ein bis zwei Wochen Vorlauf zu vereinbaren, da ich Outfit und Ausstattung die ich nicht selbst habe über private Kontakte leihen und beschaffen kann. Das erfordert allerdings etwas Zeit.


Ist alle Ausstattung und Kleidung welche auf den Bildern zu sehen ist in allen Größen im Studio vorhanden?
Grundsätzlich gilt: Alles, was auf den Bildern zu sehen ist, kann auch für eine Session benutzt werden. Auch in ausgefallen Größen, also besonders groß oder klein. Allerdings habe ich das nicht alles im Studio, sondern leihe es mir von Bekannten und Freunden. Deshalb solltest du möglichst mit mindestens einer Woche Vorlauf einen Termin vereinbaren, damit ich alles rechtzeitig beschaffen kann.


Kann ich eigene Sachen mitbringen?
Gern kannst du deine Sachen mitbringen. Wir haben zwar genügend Ausstattung, aber zu viel kann man nie haben.


Kann ich Fotos der Session bekommen und was kostet das?
Ich mache gern ein paar Fotos während der Session von dir. Das kostet dich nichts. Du kannst entweder deine eigene Kamera mitbringen, oder ich mache die Bilder mit meiner Kamera und maile sie dir.


Gibt es einen Neigungsbogen?
Ja , gibt es. Ich schicke ihn dir gern zu oder du füllst ihn beim Vorgespräch vor der Session aus wenn du magst.


Rufst du zurück wenn ich mit Nummer anrufe und dich nicht erreiche?
Nein, nur nach ausdrücklicher Aufforderung. Wenn wir das vorher so vereinbart haben, du mir mit einer Bitte um Rückruf auf den Anrufbeantworter sprichst oder eine SMS mit der Bitte um Rückruf schickst.


Kann ich als TV oder Gummiobjekt bereits "fertig" angezogen ankommen?
Ja, das kannst du. Wir achten aber auf Diskretion. Deshalb teile mir so ein Vorhaben bitte mit. Ich organisiere dir dann einen Parkplatz im Eingangsbereich des Studios.


Kannst du auch extreme Fantasien umsetzen und bist du konsequent dabei?
Auch bei der Umsetzung extremerer, oder besser intensiverer Fantasien reize ich gern Grenzen aus. Überfordere aber niemanden. Konsequenz heißt für mich nicht Dinge Hirnlos mit der Brechstange umzusetzen, sondern zu erkennen wie weit man gehen kann bevor wirklich Schluss ist. Außerdem gehe ich keine Risiken ein die ich nicht verantworten kann und mache grundsätzlich nichts, was bleibende gesundheitliche Schäden nach sich zieht.


Kann ich mir besonders bei Klinikpraktiken die verwendeten Materialien und Ausstattung vorher ansehen und/oder Einwegmaterialien nach der Session mitnehmen?
Ja klar. Das kannst du. Ich zeige dir vor der Session die originalverpackten Einwegmaterialen und die Räumlichkeiten. Wenn du möchtest, kannst du nach der Session die verwendeten Einweg Materialien und Verpackungen gern mitnehmen.


Was ist der Unterschied zwischen einer Einzelsession und einem Gruppenevent?
In einer Einzelsession ist es ruhig. Ich bin ständig für dich da und kann schnell umplanen/reagieren, wenn etwas nicht so ankommt. Beim Gruppenevent gibt es eine gewisse Handlungsstruktur, Unruhe durch die anderen Teilnehmer, die durchaus sehr reizvoll sein kann um die Fantasie anzuregen. Und es liegt in der Natur der Sache das du auch einmal eine Zeit lang fixiert oder gefesselt bist ohne das etwas mit dir passiert. Ich bin auch hier die ganze Zeit in deiner Nähe.